LÖSCHZUG WALHEIM

FREIWILLIGE FEUERWEHR AACHEN

EINSATZ 22/2021

Überflutungen durch Starkregen

Mittwoch, 14.07.2021 –
Dienstag, 20.07.2021

Einsatzbeschreibung

In der Zeit vom 14.07.-16.07. kam es im westlichen Teil Deutschlands zu unwetterartigen Regenfällen, die sich teilweise über mehrere Stunden hinzogen. Die hierdurch ausgelöste Flut sorgte für massive Zerstörungen in weiten Teilen von NRW und RLP.
Der Löschzug Walheim wurde am frühen Abend des 14.07. alarmiert, da die Inde den Ortsteil Hahn zu großen Teilen überflutet hatte. Auch in Friesenrath stellte sich eine ähnliche Situation dar. Da ein Auspumpen vollgelaufener Keller aufgrund des immer wieder steigenden Pegels der Flüsse nicht möglich war, galt die Aufgabe der Feuerwehr zunächst der Schadensbegrenzung und Unterstützung der Bürger, erst am Folgetag konnte sich den einzelnen Kellerräumen gewidmet werden.
Der Löschzug Walheim wurde bis zum 20.07. immer wieder alarmiert, um an verschiedenen Einsatzstellen eingesetzt zu werden. Hierunter waren neben dem eigenen Einsatzgebiet u.a. der Korneliusmarkt in Kornelimünster, die Stolberger Innenstadt sowie deren Ortsteile Zweifall und Vicht, die ebenfalls schwer betroffen waren.

Karte

Einsatzstelle

diverse

Einsatzart

HILFELEISTUNG
Einsatzstichwort: U Wasser / U Sonderlage

Zugalarm

Ausgerückte Fahrzeuge

LF 10
LF 20 KatS
TLF 3000

Weitere Einheiten

diverse

© Löschzug Walheim 2015-2021